Unser Zunftspiel - die Grenadiermusik Zürich

In Bataillonsspiel-Formation konzertierte das Spiel am 11. Mai 1963 erstmals öffentlich beim Jelmoli in Zürich. Unter der bewährten Leitung von René Stucki hatte das Corps im Laufe der Jahre viele erfolgreiche Auftritte im In- und Ausland. Das besondere Erscheinungsbild prägen die farbenprächtigen historischen Uniformen im Stile der Schweizer Grenadiere in napoleonischen Diensten anno 1812. Es gibt nur wenige vergleichbare Formationen, die Zuhörer und Zuschauer derart in ihren Bann zu ziehen und musikalisch und optisch gleichermassen zu begeistern vermögen. Radio- und Fernsehauftritte, Konzerttourneen nach Deutschland, Österreich, Italien und Irland sowie ungezählte Auftritte bei Anlässen aller Art bestätigen das immer wieder. Der Grenadiermusik Zürich gehören 50 Grenadiere aus über 25 Musikvereinen, darunter mehrere Dirigenten an. Wegen ihres einmaligen Klangkörpers, ihrer exakten Marschdisziplin sowie dank der eigenen historischen Uniformen wurde die GMZ im Jahre 1980 Zunftspiel der Zunft Witikon. Seither wirkt die Grenadiermusik Zürich bei den Anlässen der Zunft und am Zürcher Sechsläuten mit.
Stacks Image 134